6. CoRe-Net Newsletter

Sehr geehrte CoRe-Net Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen jetzt kurz vor Beginn der Sommerferien unseren sechsten CoRe-Net Newsletter zuzusenden. Hier erfahren Sie mehr über Aktuelles rund um CoRe-Net, das Kompetenznetz aus Praxis und Forschung für den Raum Köln. Ergänzt wird dies durch Terminhinweise aus dem Bereich der Versorgungsforschung, sowie aktuelle Forschungsförderungsausschreiben. Sollten Sie hier auf der Suche nach Kooperationspartnern sein, oder methodische Beratung wünschen, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

 

Für weitere Informationen zu CoRe-Net besuchen Sie auch gerne unsere Homepage.


Inhalt:

1. Rückblick: CoRe-Net Mitgliederversammlung
2. Aktuelles aus den CoRe-Net Projekten

2.1 LYOL-C

2.2. MenDis-CHD

2.3. OrgValue

2.4. K-APAT

3. Aktuelle CoRe-Net Veranstaltungshinweise
4. Allgemeine Veranstaltungshinweise

4.1. Veranstaltungen in Köln und Umgebung

4.2. Veranstaltungen in ganz Deutschland

5. Aktuelle Ausschreibungen aus der Versorgungsforschung


1. Rückblick CoRe-Net Mitgliederversammlung

Am 28. Mai 2019 hat die dritte CoRe-Net Mitgliederversammlung stattgefunden.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihr Engagement, Ihren Input und Einsatz für CoRe-Net. Die Folien zur Sitzung können gerne bei uns angefordert werden.


2. Aktuelles aus den CoRe-Net Projekten

2.1 LYOL-C – Last year of life study in Cologne
Inzwischen wurden in Kooperation mit OrgValue drei Fokusgruppen am Zentrum für Palliativmedizin durchgeführt. Hieran beteiligt waren Ärztinnen und Ärzte, Entscheidungsträger*innen und Pflegekräfte. Ziel der Fokusgruppen war die gemeinsame Reflektion bisheriger Ergebnisse aus Sicht der Leistungserbringer*innen.
Des Weiteren wurden Herausforderungen und Optimierungsmöglichkeiten in der Versorgung im letzten Lebensjahr diskutiert.
Die Fokusgruppen werden zurzeit transkribiert, danach ausgewertet und für eine Veröffentlichung vorbereitet.
Aktuell schreiben wir an mehreren Veröffentlichungen.

Lesen Sie hier mehr.

2.2 MenDis-CHD – Quality of care regarding the detection and treatment of mental disorders in patients with coronary heart disease in Cologne
Das MenDis-CHD Studienprotokoll ist nun bei BMC Psychology veröffentlicht worden und findet sich hier.
Aktuell werden die Daten der Rekrutierung bereinigt und analysiert. Eine Auswertung des qualitativen Teils wird bearbeitet.

Lesen Sie hier mehr.

2.3 OrgValue – Characteristics of value-based health and social care from organizations’ perspectives

Der wissenschaftliche Artikel zu den Ergebnissen der Interviewstudie mit Patient*innen wird in Kürze zur Publikation in einer internationalen Fachzeitschrift eingereicht. Die quantitative postalische Befragung von 1790 Entscheidungsträger*innen in Versorgungsorganisationen in der Stadt Köln ist abgeschlossen. Die Rücklaufquote lag bei 13 %. Eine Machbarkeitsstudie zur Erfassung von Unternehmenskennzahlen in Krankenhäusern und Arztpraxen wird derzeit vorbereitet.
Lesen Sie hier mehr.

2.4. K-APAT – Ambulante parenterale Antibiotikatherapie in der Kölner Metropolregion

Am 1.4. ist das vom Innovationsfonds geförderte Projekt zum Einsatz der i.v. Antibiotikatherapie im häuslichen Umfeld gestartet. Bei zahlreichen Infektionen werden Antibiotika als Infusion direkt in den Blutkreislauf gespritzt. Das geschieht in Deutschland klassischerweise im Krankenhaus. Bei der sogenannten APAT hingegen werden Antibiotika zu Hause durch Patient*innen selbst oder eine Betreuungsperson verabreicht. So können die Patient*innen in der vertrauten Umgebung bleiben und ihren Alltag wie gewohnt leben. Trotz dieser und weiterer Vorteile wird die APAT in Deutschland bisher nur selten durchgeführt.

Im Erfolgsfall soll das Projekt helfen, das Potential der APAT für Deutschland zu identifizieren. Lassen sich in der Kölner Metropolregion positive Effekte wie auch die Machbarkeit zeigen, könnte die APAT für bestimmte Patient*innen eine wichtige Therapieoption mit vielen Vorteilen werden. Die Erkenntnisse aus dieser Studie sowie entwickelte Konzepte und Strukturen können später bundesweit übertragen werden.

Hieran beteiligt ist CoRe-Net als Mitantragsteller und die Infektiologie der Uniklinik Köln mit dem Kölner Netzwerk Infektiologie.

Lesen Sie hier mehr.


3. Aktuelle CoRe-Net Veranstaltungshinweise

18. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung (DKVF)

Der Kongress findet vom 9. – 11. Oktober 2019 in Berlin statt und steht unter dem Motto „Gemeinsam Verantwortung übernehmen für ein lernendes Gesundheitssystem“. Innerhalb von 3 Tagen wird beleuchtet, wie Versorgungsforschung durch eine Integration der verschiedenen Perspektiven und Erfahrungen von Patient*innen, Angehörigen und allen an der Gesundheitsversorgung Beteiligten und durch die Übertragung von Forschungsergebnissen in die Versorgungspraxis die Gesundheitsversorgung verbessert und das Gesundheitssystem weiterentwickelt werden kann.

Wir freuen uns, dass auch wir auf dem DKVF mit verschiedenen Beiträgen vertreten sein werden.

Mit welchen erfahren Sie hier.

Save the Date und Hinweis zur Abstract Einreichung: „Versorgungsforschung in Köln: CoRe-Net lädt ein“.

Wir möchten Sie einladen am 15. Januar 2020 in der Thyssen Stiftung in Köln die aktuellen Ergebnisse aus CoRe-Net zu diskutieren und den Transfer in die Praxis gemeinsam anzugehen. Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen aktuelle Projekte und Ideen aus der Praxis rund um die Versorgungsforschung an einen Tisch zu bringen und zu vernetzen.

Hierzu rufen wir auf Abstracts/Projektbeschreibungen einzureichen, um Ihr Team und Ihre Projekte oder auch schon Ergebnisse zu präsentieren. Den Aufruf hierzu werden wir Ihnen zeitnah zukommen lassen.


4. Allgemeine Veranstaltungshinweise

4.1. Veranstaltungen in Köln und Umgebung

GMDS-Jahrestagung

Vom 08. bis 11. September 2019 lädt die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V. zu ihrer 64. Jahrestagung in Dortmund ein. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Wandel gestalten – Kreative Lösungen für innovative Medizin“.
Weitere Informationen finden Sie hier.

INNOlab

Zukunfts(t)raum Gesundheit. Ein Experimentierraum: Zusammenhänge aufspüren. Kooperationen fördern. Wege bahnen.
INNOlab findet am 10. und 11. September am GesundheitsCampus Bochum statt. Rund um die Themen Bildung/Arbeit, Gesundheit/Versorgung und Lebensräume bietet INNOlab Einblicke in aktuelle Projekte und Experimentierräume der Gesundheitswirtschaft. Immer mit dem Ziel, Zusammenarbeit zwischen Disziplinen, Berufen, Sektoren, Branchen und Lebenswelten anzustoßen und konkret voranzubringen.
Weite Informationen finden Sie hier.

Gemeinsame Jahrestagung der DGMS und DGSMP

Die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) und der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) findet vom 16. bis 18. September 2019 in Düsseldorf statt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung ist „Neue Ideen für mehr Gesundheit: Methoden, Themen, Köpfe“.
Weitere Informationen finden Sie hier.

18. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie (PSO)

Die 18. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie findet vom 19. bis 21. September 2019 in Düsseldorf auf dem Gelände des Universitätsklinikums, in Kooperation mit dem Universitätstumorzentrum (UTZ) / Centrum für Integrierte Onkologie (CIO-D), statt. Das Rahmenthema der Tagung beschäftigt sich mit der Psychoonkologie, die im Spannungsfeld komplexer Systeme steht.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Symposienreihe „palliativ&“ 2019 des Zentrums für Palliativmedizin

Das Zentrum für Palliativmedizin der Uniklinik Köln veranstaltet eine Symposienreihe unter dem Titel „palliativ&“. Die nächste Veranstaltung finden am 29. Oktober 2019 von 19:00 – 21:00 Uhr in der Dr. Mildred Scheel Akademie der Uniklinik Köln zum Thema „palliativ& Lungenkrebs“ statt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

4.2. Veranstaltungen in ganz Deutschland

September 2019
10. September             Regionale BMC-Fachtagung: Versorgung neu denken
Hannover

11. – 14. September    115. Kongress für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)/ 57. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) e. V.
München                   

11. – 13. September    14. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Epidemiologie
Ulm

17. – 18. September     15. Gesundheitswirtschaftskongress
Hamburg

24. September              4. BARMER Versorgungs- & Forschungskongress
Berlin

Oktober 2019
09. – 11. Oktober          Deutscher Kongress für Versorgungsforschung: Gemeinsam Verantwortung übernehmen für ein lernendes Gesundheitssystem
Berlin

27. – 29. Oktober           World Health Summit
Berlin

November 2019
05. November                Fachtagung Patientenlotsen: Sektorenübergreifende Versorgungssteuerung chronisch erkrankter Menschen
Berlin


5. Aktuelle Ausschreibungen aus der Versorgungsforschung

 

Das BMBF hat im Bereich der Versorgungsforschung derzeit die folgenden Förderrichtlinien veröffentlicht:

Richtlinie zur Förderung von Nachwuchsgruppen in der Infektionsforschung

 

Die Einreichung der Anträge muss spätestens bis zum 12. September 2019 erfolgen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Richtlinie zur Förderung von Forschung zum „Abbau von Bildungsbarrieren: Lernumwelten, Bildungserfolg und soziale Teilhabe“ im Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung
Die Einreichung der Anträge muss spätestens bis zum 30. September 2019 erfolgen.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für die Stärkung der Pflegeforschung
Die Einreichung der Anträge muss spätestens bis zum 18. Dezember 2019 erfolgen.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Mit herzlichen Grüßen

Prof. Holger Pfaff und Dr. Nadine Scholten im Namen aller Antragssteller

Aktuelles rund um CoRe-Net finden Sie auch auf

Möchten Sie in Zukunft keinen weiteren Newsletter erhalten, klicken Sie hier.


Dr. Nadine Scholten
CoRe-Net Koordinatorin

IMVR – Institut für Medizinsoziologie,
Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft
der Humanwissenschaftlichen Fakultät
und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln (KöR)
Eupener Str. 129
D-50933 Köln

Telefon +49 221 478 97156
E-Mail: nadine.scholten@uk-koeln.de
core-net.koeln