5. CoRe-Net Newsletter



Sehr geehrte CoRe-Net Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen unseren fünften CoRe-Net Newsletter mit besten Wünschen für ein schönes Osterfest zusenden zu können. Hier erfahren Sie mehr über Aktuelles rund um CoRe-Net, das Kompetenznetz aus Praxis und Forschung für den Raum Köln.

Für weitere Informationen zu CoRe-Net besuchen Sie auch gerne unsere Homepage.


Inhalt:

1. Ankündigung: Mitgliederversammlung 2019
2. Projektstart von K-APAT
3. Bericht zur zweiten Antragsphase
4. Aktuelles aus den CoRe-Net Projekten

4.1 LYOL-C

4.2 MenDis-CHD

4.3 OrgValue

5. Aktuelle CoRe-Net Veranstaltungshinweise
6. Allgemeine Veranstaltungshinweise
7. Aktuelle Ausschreibungen aus der Versorgungsforschung


1. Ankündigung: Mitgliederversammlung 2019

Am 28. Mai 2019 wird von 17:00 bis 19:00 Uhr ein CoRe-Net Forum inklusive Mitgliederversammlung stattfinden. Die Einladung ist bereits an alle Mitglieder versendet worden. Gerne möchten wir jedoch auch alle weiteren, an CoRe-Net interessierten Personen herzlich einladen hieran teilzunehmen. Die aktuelle Agenda, wie auch die Möglichkeit sich anzumelden finden Sie hier.


2. Projektstart von K-APAT

Am 01.04. ist das Projekt K-APAT gestartet, das in Kooperation mit CoRe-Net durchgeführt wird und sich mit der ambulanten parenteralen Antibiotikatherapie in der Kölner Metropolregion beschäftigt. Wir freuen uns auf eine spannende gemeinsame Zeit und relevante Ergebnisse für CoRe-Net und die Versorgung in Köln!

Auf der Mitgliederversammlung wird sich K-APAT vorstellen. Eine kurze Projektbeschreibung finden Sie vorab aber bereits hier.


3. Bericht zur zweiten Antragsphase

Im Januar wurde der Antrag für die zweite Förderphase von CoRe-Net eingereicht. Am 12. März stellten der wissenschaftliche Leiter des Projekts LYOL-C Prof. Raymond Voltz und die CoRe-Net Koordinatorin Dr. Nadine Scholten das Vorhaben vor den nationalen und internationalen Gutachtern, die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) berufen wurden, vor.
Für die zweite Förderphase werden die bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse der ersten Phase genutzt, um eine minimalinvasive Intervention auf Basis der „Trigger Question Technique“ zu gestalten und durchzuführen. Darüber hinaus wird die CoRe-Net Datenbank weiter ausgebaut werden. Eine Vorstellung des gesamten Vorhabens und der weiteren Ausrichtung von CoRe-Net wird im Rahmen der Mitgliederversammlung erfolgen.


4. Aktuelles aus den CoRe-Net Projekten

4.1 LYOL-C – Last year of life study in Cologne

Die Befragungsergebnisse zeigen, dass die Zufriedenheit mit der Gesamtversorgung durch alle beteiligten Leistungserbringer*innen insgesamt hoch ist (42 % gut, 49 % eher gut, 7 % eher schlecht, 2 % schlecht). Betrachtet man jedoch die Bewertungen der einzelnen Versorger*innen, zeigt sich, dass im Krankenhaus vergleichsweise häufiger schlechte Erfahrungen gesammelt wurden (allgemeine und intensivmedizinische Abteilungen). Die besten Bewertungen hingegen erhielten die palliativmedizinischen Versorger*innen (Hospiz, SAPV-Dienst, Palliativstation). Angehörige fungierten in vielen Fällen als zentrale Koordinator*innen. Folglich wurde der Wunsch nach kontinuierlichen Ansprechpartner*innen geäußert. Mangelnde Ressourcen führten zu einer Fragmentierung des Versorgungsverlaufes und dadurch zu Belastungen von Patient*innen und Angehörigen.

Im Sommer werden in Kooperation mit dem Projekt OrgValue Fokusgruppen mit Kölner Leistungserbringer*innen durchgeführt. Ziel wird es sein, die bisherigen Ergebnisse aus ihrer Sicht zu reflektieren und zu diskutieren.
Auch beim diesjährigen Kölner Vorsorge-Tag im Gürzenich war das Projekt mit einem Vortrag zum „Letzten Lebensjahr in Köln“ vertreten (Prof. Voltz). Beim “World Congress of the European Association for Palliative Care” wird LYOL-C mit zwei Beiträgen vertreten sein.

Lesen Sie hier mehr.


4.2 MenDis-CHD – Quality of care regarding the detection and treatment of mental disorders in patients with coronary heart disease in Cologne

Das MenDis-CHD Studienprotokoll wurde erfolgreich bei BMC Psychology angenommen und wird bald erscheinen. Die Rekrutierung wurde Ende März abgeschlossen und umfasst insgesamt 368 Patienten über die drei Standorte verteilt. Dabei beinhaltete die Studienpopulation 30 % Frauen und 30 % Patienten mit einer Herzauswurfrate von unter 40 %. Weitere Details entnehmen Sie bitte hier.

Ebenfalls konnte der qualitative Studienteil mit 20 Patienten-, 20 Angehörigeninterviews und mehreren face-to-face Interviews sowie Fokusgruppen von Behandlern abgeschlossen werden. Weitere Analysen zu Zusammenhängen und Einflussfaktoren werden zurzeit durchgeführt.


4.3 OrgValue – Characteristics of value-based health and social care from organizations’ perspectives

Der wissenschaftliche Artikel zu den Ergebnissen der Interviewstudie mit Entscheidungsträger*innen wurde zur Veröffentlichung angenommen. Die quantitative postalische Befragung von 1790 Entscheidungsträger*innen in Versorgungsorganisationen in der Stadt Köln wird in Kürze abgeschlossen. Die Rücklaufquote liegt derzeit bei 13 %. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung in einer internationalen Fachzeitschrift zu den Ergebnissen der Patienteninterviews wird derzeit finalisiert.

Lesen Sie hier mehr.


5. Aktuelle CoRe-Net Veranstaltungshinweise

Scientific Writing
Am 16. und 17. Mai findet im IMVR ein 2-tägiger Workshop mit Adriaan Visser, Editor von „Patient Education and Counseling“, statt. Ziel ist es, den wissenschaftlichen Nachwuchs an das Thema publizieren in High Impact Journals heranzuführen. Die Anmeldung hierzu wird zeitnah möglich sein.


ZVFK/CoRe-Net Forum zum Thema: Nierenlebendspende – zwischen Eigen- und Fremdverantwortung
Wir freuen uns sehr, Sie gemeinsam mit dem ZVFK zu dieser Veranstaltung am 18. Juni 2019 (15:00 bis 18:00 Uhr) einladen zu dürfen. Internationale Experten werden vortragen, um im Anschluss gemeinsam zu diskutieren. Weitere Informationen, wie auch die Möglichkeit sich anzumelden finden Sie mehr


6. Allgemeine Veranstaltungshinweise

Fit für Forschungsförderung
Das Dezernat 7 Forschungsmanagement lädt ein zur Seminarreihe „Fit für Forschungsförderung“, in dem es den Wissenschaftler*innen der Universität zu Köln sein Beratungsangebot näher bringen möchte. Ab dem 30. April werden in acht kompakten Einzelworkshops Kenntnisse zu Förderrecherche, Antragsformaten, Budgetkalkulation und weiteren Aspekten der Drittmittelbeantragung vermittelt. Die einzelnen Veranstaltungen und weitere Informationen finden Sie mehr.


Symposienreihe „palliativ&“ 2019 des Zentrums für Palliativmedizin
Das Zentrum für Palliativmedizin der Uniklinik Köln veranstaltet eine Symposienreihe unter dem Titel „palliativ&“. Die nächste Veranstaltung findet am 30.04.2019 von 19:00 – 21:00 Uhr in der Dr. Mildred Scheel Akademie der Uniklinik Köln zum Thema „palliativ& gesundheitliche Vorsorgeplanung statt. Weitere Informationen finden Sie hier.


DNVF-Forum Versorgungsforschung 2019
Am 08.05.2019 findet das 7. DNVF-Forum Versorgungsforschung unter dem Titel „Forschungsbedarf und Ergebnistransfer – Gemeinsam entwickeln“ von 10:30 – 14:30 Uhr im KARL STORZ Besucher- und Schulungszentrum in Berlin statt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Wege in der Wissenschaft – Fördermöglichkeiten und Karrierewege in der Postdoc-Phase (für Promovierende, Postdocs, akad. Mittelbau)
Die Veranstaltung findet am 29. Mai 2019 in Aachen statt und bietet einen Überblick zu Karrierewegen und Karrierefaktoren sowie Fördermöglichkeiten während der Postdoc-Phase. Hierzu stellen Referentinnen und Referenten großer Förderorganisationen ihre jeweiligen Finanzierungsmöglichkeiten für Postdocs vor. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Finanzierungsmöglichkeiten eines Auslandsaufenthalts. Weitere Informationen finden Sie hier


Zi-Congress Versorgungsforschung 2019
Am 5. und 6. Juni 2019 findet der Zi-Congress Versorgungsforschung zum dritten Mal statt. Am ersten Tag liegt der Schwerpunkt auf dem Thema „Versorgungsforschung mit Blick auf Gesundheitspolitik und – planung“. Der zweite Tag steht unter dem Motto „Versorgungsforschung aus dem Blickwinkel der Praktiker“. Weitere Informationen zum Zi-Congress finden Sie hier.


Informationen zu Veranstaltungen finden Sie auch hier auf unserer Homepage.


7. Aktuelle Ausschreibungen aus der Versorgungsforschung

Das BMBF hat im Bereich der Versorgungsforschung derzeit die folgende Förderrichtlinie veröffentlicht:
Richtlinie zur Förderung von klinischen Studien mit hoher Relevanz für die Patientenversorgung
Einreichung der Anträge bis spätestens 14. Juni 2019
Weitere Informationen finden Sie hier.


Mit besten Grüßen

Prof. Holger Pfaff und Dr. Nadine Scholten im Namen aller Antragssteller


Aktuelles rund um CoRe-Net finden Sie auch auf

Dr. Nadine Scholten
CoRe-Net Koordinatorin

IMVR – Institut für Medizinsoziologie,
Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft
der Humanwissenschaftlichen Fakultät
und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln (KöR)
Eupener Str. 129
D-50933 Köln

Telefon +49 221 478 97156
E-Mail: nadine.scholten@uk-koeln.de
core-net.koeln