Rückblick Methodenseminar

SEIA – Sozioökonomisches Impact Assessment

Am 03. November 2020 fanden insgesamt zwei Methodenseminare zum Thema „Sozioökonomisches Impact Assessment – SEIA“ in Kooperation mit dem Zentrum für Versorgungsforschung Köln (ZVFK) statt. Aufgrund der Pandemie wurde die Veranstaltung vollständig online durchgeführt. Insgesamt nahmen 18 Personen über die Plattform Microsoft Teams an dem Methodenseminar teil.




Geleitet wurde das Seminar von Ingo Meyer (Leitung PMV forschungsgruppe, Universität zu Köln) mit Unterstützung von Adriana Poppe (PMV forschungsgruppe, Universität zu Köln).


Inhalt

Kernbestandteil der Schulung war die Einführung in das Tool ASSIST – Assessment and evaluation tools for e-service deployment in health, care and ageing [Hammerschmidt, Meyer, 2014].

Die Schulung bestand aus einer Einführung in die Methode, gefolgt von einer interaktiven Anwendung des Tools. Dabei haben die Teilnehmer*innen häufige Herausforderungen an einem Beispielfall gelöst. Insbesondere der Kosten-Nutzen-Ausgleich zwischen verschiedenen Akteur*innen, der Umgang mit Vetospieler*innen, die Monetarisierung immaterieller Kosten und Nutzen (wie beispielsweise Zufriedenheit) und der Umgang mit Unsicherheit in den Daten wurden dabei thematisiert. Die Teilnehmer*innen haben die Herausforderungen im virtuellen Raum gemeinsam diskutiert und gelöst.


Trotz der Herausforderung der Durchführung einer interaktiven Schulung im virtuellen Format blicken wir auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück. Es wurde zurückgemeldet, dass die Schulung einen hilfreichen Einstieg in die Methode dargestellt hat.

Wir freuen uns über die rege Teilnahme trotz Pandemie-bedingter Einschränkungen und bedanken uns recht herzlich bei allen, die am Methodenseminar mitgewirkt haben!