World Café Bericht

Fragestellung: „Wissenschaft und Versorgungspraxis – Wie kann der Austausch verbessert werden?“

 

Moderation: Prof. Dr. Lena Ansmann

Ziel des World Café Tisches zum Projekt OrgValue war es, im Austausch mit der Praxis Ideen zu entwickeln, wie die Forschungsergebnisse des Teilprojekts bestmöglich an Versorgungseinrichtungen zurückgespielt werden können.

Als besonders wichtig aus Sicht der Praxis stellte es sich heraus, den Einrichtungen Inhalte und Instrumente zur Verfügung zu stellen, die eine Selbstevaluation ermöglichen. Konkret wurde von Seiten der Praxis angemerkt, dass es individualisierte Rückmeldungen geben solle, die von der Forschungsgruppe in zielgruppenspezifischer, verständlicher Sprache aufbereitet werden. Ein weiterer Erfolgsfaktor für den Austausch zwischen Praxis und Forschung sei es, den Nutzen der Studienteilnahme gegenüber den Einrichtungen frühestmöglich transparent zu machen. Der Ergebnistransfer in die Praxis solle zur Anwendung und Umsetzung der Forschungserkenntnisse beitragen. Verstärkt werden könne die Kommunikation und Sichtbarkeit der Ergebnisse in den einzelnen Einrichtungen durch die Berufung eines oder einer „Forschungsbotschafter*in“ innerhalb der Einrichtungen.

Insgesamt ergab die Diskussion, dass für ein gutes Gelingen der Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis sowohl eine stärkere Sensibilisierung der Wissenschaft für die Praxis als auch eine stärkere Sensibilisierung der Praxis für die Wissenschaft notwendig ist.