OrgValue

Characteristics of value-based health and social care from organizations’ perspectives

Wissenschaftliche Leitung: Junior-Prof. Lena Ansmann (Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft, Universität zu Köln), Prof. Stephanie Stock (Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie, Uniklinik Köln), Prof. Ludwig Kuntz (Seminar für Allgemeine BWL und Management im Gesundheitswesen, Universität zu Köln)

Mitarbeiter: Kira Hower, Vera Vennedey, Hendrik Hillen

Im Rahmen des dritten, querliegenden Projektes werden die in Projekt 1 und Projekt 2 beteiligten Versorgungsorganisationen u.a. hinsichtlich ihrer Patienten- und Ressourcenorientierung sowie ihrer Barrieren und Förderfaktoren zur Implementierung patienten- und ressourcenorientierter Versorgung untersucht.

Nach Porter et al. (2013) sollte sich die Umgestaltung der Versorgungsorganisationen hin zu Value-based Healthcare aus den Organisationen selbst heraus entwickeln.

Zur Umgestaltung auf organisationaler Ebene gehören intraorganisationale Kooperation und Koordination der Versorgung sowie Strukturen und Prozesse wie z. B. Informationstechnologie, Führung/Management, Werte und Kultur. Daraus ergeben sich folgende Ziele des Forschungsprojektes  OrgValue:

  1. Untersuchung des Implementierungsstandes von Patientenzentrierung und Ressourcenorientierung in HSCOs
  2. Identifizierung der organisationalen Barrieren und Förderfaktoren der Implementierung in den Versorgungsorganisationen
  3. Entwicklung diagnostischer Instrumente und Generierung von Daten zum Zweck des organisationalen Lernens in den Versorgungsorganisationen

Methode:

Sektorenübergreifende Studie mit Integration von Mixed-Methods.

Qualitative Studie: 1) mindestens 18 Semi-strukturierte Interviews mit Führungskräften aus den an der Versorgung der Populationen aus LYOL-C und MenDis-CHD beteiligten Institutionen 2) Fokusgruppen-Interviews mit Patienten (n=3)

Quantitative Studie der Entscheidungsträger in den untersuchten Institutionen (n = 1.374).

Entwicklung von Diagnose- und Feedback-Tools für Entscheidungsträger zur Analyse des Ist-Zustandes in Bezug auf patientenzentrierte und ressourcenorientierte Versorgung