Versorgungsreports

CoRe-Net hat zum Ziel, die medizinische und soziale Versorgung der Kölner Bevölkerung zu verbessern. Als Teil dieses Ziels veröffentlicht das Projekt eine Serie von Versorgungsberichten, die die Tradition der kommunalen Gesundheitsberichterstattung aufgreifen und wissenschaftliche Erkenntnisse an (gesundheits-) politische Entscheidungsträger*innen, Versorger*innen und weitere Interessierte in Köln vermitteln sollen.

Die Berichte bauen auf Ergebnissen von Forschung auf, die im Rahmen von CoRe-Net durchgeführt wurde und wird. Ein wesentliches Element dabei ist die CoRe-Net Forschungsdatenbank CoRe-Dat.


DIE BERICHTE BEFASSEN SICH MIT THEMEN WIE:

  • Erkrankungshäufigkeiten
  • Gesundheitskosten
  • Gesundheitsversorgungsstrukturen und –prozessen


Um auf aktuelle versorgungsrelevante Themen und Bedürfnisse in den Berichten einzugehen, wird die Entwicklung der Versorgungsberichte durch einen Beirat aus Interessenvertreter*innen aus dem Großraum Köln, wie z. B. Patientenvertreter*innen, Versorger*innen und politischen Entscheidungsträgern, unterstützt.


ERSTER VERSORGUNGSBERICHT:

Versorgung von Menschen im Letzten Lebensjahr in Köln

Der eigene Tod ist ein Thema, das jeden Menschen im Laufe des Lebens beschäftigt. Der erste Versorgungsbericht befasst sich mit den Herausforderungen der medizinischen und pflegerischen Versorgungssituation von Kölner*innen in ihrem letzten Lebensjahr und mit der Frage, wo diese Versorgung aktuell gut gelingt bzw. wo Verbesserungsbedarf besteht. Er baut wesentlich auf den Ergebnissen des Projektes LYOL-C I auf.

Der Bericht wurde am 16. August 2021 veröffentlicht und steht Ihnen hier zur Verfügung:


Zugriff ab dem 16.08.2021 (17:00 Uhr)


AUSBLICK

Zunächst werden drei Berichte veröffentlicht, jeweils in den Jahren 2021, 2022 und 2023. Darüber hinaus werden aktuell Möglichkeiten geprüft, um die Berichterstattung fortzusetzen.

2. CoRe-Net Versorgungsbericht
Der Bericht für das Jahr 2022 wird sich mit der Versorgung von Menschen mit psychischen Störungen bei vorliegender Herzerkrankung befassen und auf den Ergebnissen des Projektes MenDis-CHD I aufbauen.

3. CoRe-Net Versorgungsbericht
Das Thema für den dritten Bericht im Jahr 2023 wird gemeinsam mit den Mitgliedern des Beirats festgelegt.